Http://www.german-quality-control.com/index.php?printstaticid=249

Datenschutz

--------------------------------------------
DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Grundsatz

Mit dem Besuch dieser Website werden Sie nachfolgend zur damit verbundenen Verarbeitung von personenbezogenen Daten aufgeklärt und über Ihre entsprechenden Rechte informiert.
Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen eine natürliche Person identifiziert werden kann.
Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.
Wenn Sie diese Website nutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben.
Diese Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben, wie und wofür wir sie nutzen.

Verantwortlicher für die Datenerfassung und Datenverarbeitung

Die verantwortliche Stelle für die Datenerfassung und Datenverarbeitung auf dieser Website ist die

Deutsche Gesellschaft zur Förderung von internationaler Qualität und Kompetenz e.V.
Dipl.-Volkswirt Holger Kraft
Martin-Niemöller-Straße 18
99086 Erfurt
Telefon: +49 (0) 361 / 2186-1763
E-Mail: berlin@german-quality-control.com

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

Wie Ihre Daten erfasst werden

Beim Besuch unserer Website werden auf verschiedene Weise personenbezogene Daten der Nutzer erfasst.
So durch Ihre Mitteilungen, die Sie selbst bewusst auf unserer Website angeben, z.B. über Formulare.
Wenn Sie uns per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wird Ihre Anfrage mit allen mitgeteilten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet.
Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.
Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6, Abs. 1, Pkt. b) DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrages zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist.
In allen Fällen beruht die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6, Abs. 1, Pkt. a) DSGVO und/oder auf unseren berechtigten Interessen gemäß Art. 6, Abs. 1, Pkt. f) DSGVO, da wir ein berechtigtes Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen haben.
Automatisch werden vor allem technische Daten, z. B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs, erfasst.
Die Erfassung von Server-Log-Dateien erfolgt auf Grundlage von Art. 6, Abs. 1, Pkt. f) DSGVO.
Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner Website, wozu die Server-Log-Files erfasst werden müssen.
Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Wofür werden Ihre Daten genutzt

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten.
Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten

Sie haben hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen insbesondere einen Anspruch auf
-Information und Auskunft über die von uns vorgenommene Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 15 DSGVO,
-auf Berichtigung und Vervollständigung bezüglich unrichtiger bzw. unvollständiger Daten  gemäß Art. 16 DSGVO,
-auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO bzw. auf Einschränkung nach Art. 18 DSGVO.
Die von Ihnen an uns per Kontaktanfragen übersandten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt.
Zwingende gesetzliche Bestimmungen, wie gesetzliche Aufbewahrungsfristen, bleiben unberührt.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung

Maßgebliche Rechtsgrundlagen für die Zulässigkeit der Verarbeitung sind die EU-Datenschutzgrundverordnung vom 27.04.2016 und das Bundesdatenschutzgesetz vom 30.06.2017 in den jeweils aktuellen Fassungen.
Die Rechtmäßigkeit der Datenerfassung ergibt sich aus Art. 6 DSGVO.
Soweit die Datenverarbeitung aufgrund einer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt, dient Abs. 1, Pkt. a) DSGVO als Rechtsgrundlage.
Für die Speicherung und sonstige Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit der Verwendung unseres Online-Mitgliederantrags ist das mitgliedschaftliche Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und dem Verein in Verbindung mit Art. 6, Abs. 1, Pkt. b) DSGVO Rechtsgrundlage.
Das gilt auch für alle anderen Datenverarbeitungen die zur Durchführung vertraglicher Maßnahmen und zur Beantwortung von Anfragen erforderlich sind.
Soweit wir im Einzelfall zur Datenverarbeitung rechtlich verpflichtet sind, ist hierfür Art. 6, Abs. 1, Pkt. c) DSGVO Grundlage in dem Fall, dass die Verarbeitung der Wahrung unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6, Abs. 1, Pkt. f) DSGVO dient.

Weitergabe von personenbezogenen Daten

Die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte zu kommerziellen oder nichtkommerziellen Zwecken weiter gegeben, ausgenommen wenn eine gesetzliche Verpflichtung zur Weitergabe besteht gemäß Art. 6, Abs. 1, Pkt. c) DSGVO oder dies gesetzlich zulässig und für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen gemäß Art. 6, Abs. 1, Pkt. b) DSGVO erforderlich ist.

Datensicherheit

Wir versichern, dass wir die nach Art. 32 DSGVO erforderlichen technischen sowie organisatorischen Maßnahmen ergriffen haben, um ein dem Risiko für die Rechte und Freiheiten des Nutzers angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.
Das betrifft insbesondere die Auswahl der verwendeten Hard- und Software sowie die innerorganisatorische Kontrolle und Zugriffsberechtigung.
Wir verweisen darauf, dass die Datenübertragung im Internet immer gewisse Sicherheitslücken aufweist und nicht vollkommen vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden kann.

Widerspruchsrecht und Widerruf von Einwilligungen zur Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen Direktwerbung gemäß Art. 21 DSGVO

Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6, Abs. 1, Pkt. e) oder f) DSGVO erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen.
Das gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen gemäß Widerspruch nach Art. 21, Abs. 1 DSGVO.

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen.
Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
Wenn Sie widersprechen, werden Ihre personenbezogenen Daten anschließend nicht mehr zum Zwecke der Direktwerbung verwendet gemäß Widerspruch nach Art. 21, Abs. 2 DSGVO.

Soweit eine Datenverarbeitung aufgrund Ihrer dazu erteilten vorherigen Einwilligung erfolgte, steht es Ihnen jederzeit frei Ihre Einwilligung zum betreffenden Datenverarbeitungsvorgang zu widerrufen.
Sowohl für den Widerspruch als auch für den Widerruf genügt eine einfache Mitteilung per E-Mail an uns.
Die betreffenden personenbezogenen Daten werden dann unverzüglich gelöscht.

Beschwerderecht

Gemäß Art. 77 DSGVO haben Sie im Falle eines datenschutzrechtlichen Verstoßes das Recht sich mit einer entsprechenden Beschwerde an die zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden.
Hierbei handelt es sich um den Datenschutzbeauftragten des Landes Berlin, in welchem der Verein seinen Rechtssitz hat.
Das Beschwerderecht besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.




Letzte Änderung: 29-11-2020